Fragen und Antworten rund um das Thema Hochzeitsfotografie

Was können wir erwarten, wenn Du uns begleitest?

Meine Fotografie sollte Euren ganzen Tag vom Anfang bis zum Ende festhalten, real, einfach, natürlich, fröhlich, emotional und verliebt. Ich möchte Eure Geschichte mit meinen Bildern, aus meinem Blickwinkel erzählen und Euch begleiten. Das Getting ready, die Trauung, der Sektempfang, die Torte, der Brautshoot, die Gruppenfotos und natürlich die Party.

Die meisten Pakete enthalten:

  • Vorgespräch
  • Engagementshooting (z. B. für Einladungskarten nutzbar)
  • Hochzeitsreportage (von 6, 8 oder 10 Stunden)
  • passwortgeschützte Online-Galerie
  • alle Bilder als Download
  • musikalische Slideshow
  • Anfahrt 15 km inklusive
  • Hochzeitsalbum (optional)

Wie können wir Dich buchen?

Bitte nehmt hierfür Kontakt zu mir auf. In einem unverbindlichen Vorgespräch werden wir uns kennenlernen und schauen ob wir zueinander passen – was wünschenswert wäre. Ich denke, für beide Seiten ist es wichtig, auf einer Wellenlänge zu liegen.
Wenn wir uns einig sind, dass ich Euch begleiten darf und ich den Termin, verbindlich für Euch blocke, wird eine Anzahlung von 30 % des Paketpreises fällig. Sobald dieser Betrag eingegangen ist, ist der Termin fix und ich stehe Euch für weitere Fragen und das Engagementshooting zur Verfügung.

Können wir einen Termin reservieren?

Da ich regelmäßige Anfragen habe, kann ich ohne verbindliche Terminierung und Anzahlung keine Termine reserviere. Bitte habt Verständnis dafür.

Kann ich Ratenzahlung machen?

Ratenzahlung in dem Sinne nicht. Aber wir können über Alles reden. Ich verstehe, dass es manchmal nicht so einfach ist, eine Hochzeit auf die Beine zu stellen und viele Kosten entstehen. Ich empfehle jedem Paar sich den Fotografen auszusuchen, der zu ihm passt. Wenn es dann an dem Budget hängt und nur aus Kostengründen der billigste Fotograf gewählt wird, ist das meist nicht die beste Wahl. Mein Preisniveau würde ich im mittleren Bereich ansiedeln. Wem mein Stil gefällt, der Geldbeutel aber quietscht, der fragt mich bitte nach einer Staffelung des Betrages. So wird nicht so viel auf einmal fällig.

Assistiert Dir jemand?

90% meiner Hochzeiten fotografiere ich alleine. Ein Secondshooter kann grundsätzlich dazu gebucht werden. Mindestbuchungszeit ist hier 6 Stunden. Einen zweiten Fotografen dabei zu haben kann durchaus Sinn machen. Es ergeben sich unterschiedliche Blickwinkel und Perspektiven. Während der Eine mit einem Weitwinkel die ganze Szenerie einfängt, ist der Andere mit einem Zoomobjektiv ganz nah am Brautpaar dran. Natürlich aus einer guten Distanz. ;) Auch kann der Secondshooter filmen, sodass man die Hochzeit auf zwei Medien festgehalten hat.

Sollte ich alleine fotografieren, ist es sinnvoll z. B. beim Brautshoot 1 – 2 Assistenten zu haben. Meistens sind es die Trauzeugen des Brautpaares, die sich bereit erklären bei Fotoshoot das Kleid richtig zu legen, einen Reflektor zu halten oder mal die ein oder andere Haarsträhne aus dem Gesicht fischen.

Wie lange bist du an unserem Hochzeitstag bei uns?

Während der Hochzeitssaison (von Anfang Mai – Ende Oktober) beginnt mein Hochzeitspaket mit einer Mindestdauer von 6 Stunden (Samstag oder Sonntag). Die meisten Hochzeitsreportagen werden über 8 Stunden gebucht. So kann man den größten Teil einer Hochzeit fotografisch einfangen.

An Wochentagen (Montag bis Freitag) und außerhalb der Hochzeitssaison, sind kleinere Zeremoniepakete oder einzelne Paarshootings erhältlich.

Bietest Du auch Hochzeitsfilme oder Videos an?

Wenn man alleine als Fotograf beide Elemente – Fotografie und Video – anbieten möchte, finde ich das recht schwierig. Wenn Ihr wünscht organisiere ich einen Secondshooter um keinen wichtigen Moment zu verpassen. Mit einem zweiten Fotografen kann man sich besser aufteilen. Einer filmt, einer fotografiert.
In der Postproduktion einer fotografischen Reportage erstelle ich eine musikalische Slideshow der Highlight-Bilder. Diese Slideshow ist in einigen meiner Pakete inklusive.

Werden die Bilder retuschiert?

Die Bilder werden digital in Belichtung, Farbe und Kontrast bearbeitet. Leichte Hautunreinheiten werden so schon eleminiert. Vereinzelte Bilder, die Unreinheiten aufweisen, werde ich retuschieren.
Um generell ein schmeichelndes Licht zu haben, empfehle ich eine Shootingzeit kurz vor und nach Sonnenuntergang. Dieses Licht ist besonders ebenmäßig und verleiht den Bildern einen besonderen Flair. Bewölkte Tage habe auch um die Mittagszeit ein gleichmäßiges Licht.

Wirst Du unsere Bilder veröffentlichen?

Wenn ich es darf… Ich liebe es, wenn ich Shootings zeigen kann.
In der Vergangenheit habe ich es eher so gehandhabt, dass wenn es ein bezahltes Shooting war, ich die Bilder nicht gezeigt habe. TFP-Shootings oder freie Arbeiten habe ich veröffentlicht. Das Problem ist, wenn ich nicht zeige, wie ich eine Hochzeitsreportage gestalte, können die zukünftigen Brautpaare auch nicht beurteilen, ob mein Stil zu ihnen passt. Dafür ist ein aktuelles Portfolio unerlässlich.

In meinen Paketen habt Ihr die Möglichkeit, bei Zustimmung einer Veröffentlichung einen Rabatt von 20 % zu bekommen. Der Rabatt wird mit der letzten Zahlung verrechnet. Bitte habt Verständnis dafür, dass bei Ablehnung der volle Preis zu zahlen ist.

Ich will gar nicht heiraten, kann ich Dich trotzdem buchen?

Selbstverständlich! Für mich muss nicht zwangsläufig geheiratet werden. ;) Ich fotografiere auch Einzelportraits, Paare, Kinder oder andere Familienfeiern. Des Weiteren habe ich ein Fotostudio in Boppard.

Schau mal vorbei: www.Studio14-Boppard.de

Wie lange werden unsere Bilder archiviert?

Ich archiviere Eure Bilder für 12 Monate. Bitte speichert Eure Bilder selbst auf mindestens 2 verschiedenen und NEUEN Speichermedien ab! Am besten auf einem Stick UND einer (externen) Festplatte. CD´s sind vergänglich.
Ein weiterer schöner Weg, um Eure Bilder zu archivieren, ist ein hochwertiges Hochzeitsalbum.

Bearbeitest Du die Bilder auch in schwarz/weiß?

Wie Ihr wahrscheinlich in meinem Portfolio gesehen habt, mag ich Farben. Aber Schwarzweißbilder haben ihren eigenen Reiz, deshalb bearbeite ich ungefähr 10% Eurer Bilder in Schwarzweiß. Es hängt meistens von dem Moment oder der Lichtsituation ab, ob ein Farbfoto in Schwarzweißfoto umgewandelt wird. Daher entscheide ich intuitiv, welcher Stil am besten zu dem jeweiligen Bild passt.